Cars and money
hmm das leben is komisch und ich bin mir dessen grad bewusst geworden...
mit was kann man es vergleichen?? personifizieren?? ( )
ich denk da grade an ein labyrint.
ein labyrint wo jeder einen ausgang findet. die frage ist nur welchen^^
man wird geboren und steht am gleichen start. alle beginnen gleich. manche haben einen joker, zB geld oder schönheit...das sind die dinge mit denen wir besegnet werden wenn wir anfangen. jeder bekommt diese dinge zugeteilt, von einem menschen den man gott nennt. jeder kann es schaffen an einen guten ausgang zu kommen...man muss nur die talente finden die in einem stecken. keiner findet alle...manche finden keine, doch jeder hat sie! dann hat gott uns auch noch hindernisse gegeben, den einen mehr den andren weniger. die mit mehr talenten kriegen auch mehr hindernisse. hindernisse das kann sein: armut, strenge eltern usw. dann geht man in das labyrint...es gibt löcher in die man reinfallen kann, es gibt sackgassen in denen man nicht weiterkommt. und am ende gibt es viele, viele ausgänge. und es gibt keinen den du nicht erreichen kannst!!! das einzige was du machen musst ist: deine talente entdecken und einsetzen und ein erflolgreiches mittel gegen deine hindernisse finden.
Jede abzweigung des labyrints ist eine entscheidung die du fällen musst. manchmal endet sie in einer sackgasse, manchmal fällst du in ein loch ( depriphase?!). nun gilt es aus dem loch wieder rauszukommen und geschickt in der sackgasse zu wenden. das schafft nicht jeder. manche fallen ständig in löcher. bei manchen hat man das gefühlt sie sin gerne in löchern und ertrinken darin jämmerlich im selbstmitleid. ( dauer-depripphasen in icq)
ob man auf dem rechten weg ist? sicher kann man sich da nie sein, man weiß nicht was hinter der nächsten biegung ist, was das leben noch so bringt.
aber eins solltet ihr wissen: in dem labyrint seit ihr nie allein. wenn ihr glück habt, dann findet ihr leute die euch ein stück auf eurem weg begleiten ( freunde)...vll auch bis zum ausgang.
aber es ist kein normales labyrint in dem man planlos umherirrt. es gibt leute...( freunde und eltern) die geben euch hinweise welchen weg ihr nehmen solltet. diese hinweise sind nicht immer richtig und letzendlich entscheidet man selbst ob man sie befolgt.
dann gibt es rosane teppiche...die manchmal den weg ausschmücken. bist du an einem solchen angelangt suchst du dir einen der auch grade an dem rosa teppich steht und verliebst dich in ihn. ihr geht zusammen ein stück. manche vergessen dann die freunde die schon viel länger mit dir mitgegangen sind. aber dieses verliebtsein ist nie unendlich....es ist ein abschnitt des lebens der wunderschön ist, aber eines sollte euch bewusst sein: dieser rosa teppich endet garantiert mit einem loch: entweder groß oder klein, das ist bei jedem unterschiedlich. es kommt drauf an wer euch aus dem loch wieder rauszieht. manchmal fängt direkt dannach der nächste rosa teppich an und der nächste lover zieht euch raus ( xD). aber meistens sind es die freunde, die engel die immer über dir schweben, auf dich aufpassen, dich nie im stich lassen. aber pass auf, nicht jeder engel ist ein freund...manche verkleiden sich als welche.
dann gibt es talente die kannst du dir den weg über erarbeiten, die wurden dir nicht schon vorher gegeben...das sind zB selbstbewusstsein, mut, nettigkeit...
und es gibt negative eigenschaften die sich jeder ob er nun will oder nicht erarbeitet...zB arroganz, ungeduldigkeit...

dann gibt es auch löcher die sind unendlich tief. nein diese löcher sind nicht einfach auf dem weg verstreut. sie sind selten...man nennt sie auch selbstmord. du entscheidest selbst ob du in ein solches loch fällst oder nicht, aber was du vll bedenken solltest falls du einmal vor dieser frage stehst: deine engel werden dadurch auch in ein loch gezogen. zwar nicht so tief wie deins. aber hinderlich auf dem weg zum ziel.
ja das ziel...jeder mensch hat andere ansprüche auf das perfekte ende. jeder steuert ein anderes an...
manchmal machen wir solchen scheis das gott uns warnen muss. beschützen muss vor unsrem weiteren weg. dann brechen wir uns einen arm oder haben sonstige schmerzen. und sehr selten bringt er auch menschen um. die einem unschuldig erscheinen, mit denen man sofort mitleid hat. aber hinter all dem steckt ein gedanke, den gott uns mitteilen wollte. keiner stirbt ohne grund!

so ich lass das jetz ma, ich mach mir schon selber angst und ka warum ich das jetz schreib, denkt halt ma drüber nach. ich müll jetz erstma mein tagebuch zu weil bin grad leicht verwirrt und weiß nicht ob ich mich grade in einem loch befinde oder nicht.
Gratis bloggen bei
myblog.de